Fahrt über den Baikalsee

 08.08.1993

Heute sollten wir eigentlich weiterziehen. Aber auch daraus wird nichts. Camp Kotschergat ist überflutet und nicht erreichbar. Wir bleiben weiter in Listwjanka. 
Jetzt wissen wir auch, was es mit der Buskolonne auf sich hatte, die wir bei der Hinfahrt gesehen hatten. Die Bewohner des Camps wurden evakuiert.

 

Bolschi Kati
Auf dem Programm steht eine Kutterfahrt auf dem Baikal zur Ortschaft "Große Katzen" (Bolschi Koti). Dort Besuch eines kleinen Museums mit anschließendem Spaziergang.
Auf der Rückfahrt am Ufer angelegt. Dort zelteten eine Gruppe Jugendlicher, die der Schiffsführer mit Proviant versorgte. Was aber hauptsächlich konsumiert wurde, konnte man an den leeren Flaschen erkennen.

 

Alte Eisenbahnlinie
Mit dem Kutter ging es weiter zur alten Eisenbahnlinie. Mit dem Bau des Staudamms in Irkutsk wurde die Bahnlinie bis Port Baikal unter Wasser gesetzt. Die anschließende Strecke um den Baikal wird zwar noch befahren, es verkehren aber nur noch 2 Züge pro Tag. Und einer davon hat uns mächtig überrascht, als wir auf den Schienen spazieren gingen.

 

Der Abend wurde ziemlich lang.